NVIDIA stellt die GeForce 6800 Serie vor

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Melanie Promberger
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-10, Fax: 089 / 12 15 84-18
mpromberger@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIA stellt die GeForce 6800 Serie vor – der größte Performance- und Funktionssprung in der Unternehmensgeschichte

3D-Spiele-Performance, sehr realistische Grafiken und ein On-Chip-Videoprozessor zeichnen die neuen Desktop-GPUs aus

SANTA CLARA, Kalifornien – 14. APRIL 2004 – NVIDIA (Nasdaq: NVDA), der weltweite Marktführer in Visual Processing Lösungen, stellte die GPU-Serie (Graphics Processing Units) für hoch performante Desktop-Computer vor, die NVIDIA® GeForce™ 6800-Modelle. Die NVIDIA GeForce 6800-Serie mit den Flaggschiffen GeForce 6800 Ultra und GeForce 6800 bietet unter anderem:

  • Führende 3D-Performance – die neue superskalare 16-stufige Pipeline-Architektur ermöglicht mehr als die doppelte Performance von aktuellen führenden Industrie-GPUs von NVIDIA
  • Neue Funktionen, einschließlich Microsoft DirectX 9.0 Shader Model 3.0-Funktionen, für sehr realistische Filmeffekte
  • Eine bisher noch nie dagewesener On-Chip-Videoprozessor ermöglicht Video- und DVD-Wiedergabe in unerreichter Qualität

„Dies ist der größte Performancesprung, den wir je bei einem Generationswechsel gesehen haben," sagte Jen-Hsun Huang, Präsident und CEO von NVIDIA. „Neben der reinen Performance verfolgten wir zwei grundlegende Strategien für die 6800-GPU. Zunächst wollten wir in bezug auf die Programmierbarkeit neue Maßstäbe mit der einzigen GPU mit Shader Model 3.0-Unterstützung in der Industrie setzen. Unser zweites Ziel war es, die Reichweite der GPUs im Bereich der Unterhaltungselektronik mit einem leistungsstarken und vollständig programmierbaren Videoprozessor zu erhöhen, der mehrere Videoformate unterstützt und Bildverarbeitung auf semiprofessioneller Ebene ermöglicht."

„Da die Entwicklung von DOOM 3 bald abgeschlossen sein wird, besteht meine Arbeit darin, die nächste Generation der Rendering Technologie zu entwickeln. NV40 ist dafür die Plattform meiner Wahl, bedingt durch die Unterstützung langer Fragment-Programme, des allgemeinem Floating Point Blendings und Filterings sowie wegen der extrem hohen Performance,“ so John Carmack, President und Technical Director von id Software.

Die revolutionäre neue GeForce 6800-Architektur

Die innovative 3D-Grafikarchitektur der GeForce 6800-GPUs ermöglicht viele neue Schlüsseltechnologien, die zu einer deutlich besseren Bildqualität und 3D-Spieleperformance führen. Hierzu gehören:

  • Auffallend hohe Grafikperformance: Mit einer revolutionären neuen 16-stufigen Pipeline-Architektur und dem weltweit schnellsten GDDR3-Speicher bietet die GeForce 6800-GPU eine atemberaubende Grafikperformance. Im Vergleich zur preisgekrönten GeForce FX-Architektur der letzten Generation hat sich die Spieleperformance auf die achtfache Floating-Point-Shader-Leistung, die vierfache Shadow-Verarbeitungsleistung und die doppelte Vertex-Verarbeitungsleistung erhöht.
  • Revolutionäre neue Funktionen: Mit der vollständigen Unterstützung von Microsoft® DirectX® 9.0 Shader Model 3.0 wurde die GeForce 6800-Serie entwickelt, um sehr realistische DirectX 9-Titel der nächsten Generation zu erstellen. Die GeForce 6800-GPUs stellen den Entwicklern eine unbegrenzte Programmierbarkeit, 32-Bit Shader Precision, Displacement Mapping, Geometry Instancing und weitere Funktionen zur Verfügung, die einzigartig für die GeForce 6-Serie sind. Außerdem stellt diese GPU eine vollständige Floating Point-Unterstützung über die gesamte Pipeline zur Verfügung. Die GeForce 6800-GPUs verbessern die Qualität von bewegten Bildern durch Floating Point-Filtering erheblich. Die neue Rotated-Grid-Antialiasing-Funktion begradigt gezackte Kanten und führt zu einer unglaublichen Bildqualität. Ein neuer 16-facher anisotropischer Filtermodus sorgt für Reinheit und Schärfe bei Texturen.

„Die NVIDIA GeForce 6-Serie stellt in bezug auf die PC-Grafik einen großen Sprung nach vorne dar und ermöglicht neue Spitzenleistungen bei der Microsoft DirectX 9-Rendering-Performance der nächsten Generation. Gleichzeitig werden das von NVIDIA bekannte hochwertige Floating Point-Rendering, die Treiberperformance und die Stabilität weiterhin gewährleistet,” sagte Tim Sweeney von EPIC Games. „Als erste GPU, die das neue Pixel Shader 3.0-Programmiermodell unterstützt, ermöglicht die GeForce 6-Serie die Verwendung aller neuen Rendering-Ansätze bei Spielen und erzielt dadurch eine höhere Performance beim Per-Pixel-Lighting und Shadowing sowie bei Spezialeffekten als bisher möglich."

  • Weltweit erster On-Chip-Videoprozessor: GeForce 6800-GPUs besitzen eine programmierbare Einheit für die Videoverarbeitung, die eine Video-Wiedergabe in unerreichter Qualität ermöglicht. Die GeForce 6800 unterstützt MPEG-Encoding und -Decoding sowie WMV9 (Windows Media Video 9) und bietet in Zusammenarbeit mit dem Betriebssystem Microsoft® Windows® Media Center Edition ein überwältigendes Video-Erlebnis. Die GeForce 6800 ermöglicht außerdem die Video-Wiedergabe in höchster Qualität in einer beliebigen Fenstergröße und verfügt über einen integrierten TV-Encoder für die direkte TV-Ausgabe

„Adobe ist sehr begeistert über die programmierbaren Video-Funktionen der neuen NVIDIA-GPUs. Viele Adobe After Effects-Kunden setzten in den vergangenen Jahren bereits die Leistungsfähigkeit von NVIDIA-GPUs ein, um anspruchsvolle 3D-Animationen zu erstellen. Unsere zukünftigen Produkte werden noch mehr Vorteile aus den neuen Funktionalitäten dieser GPUs ziehen," sagte David Trescot, Senior Director, Digital Video Products bei Adobe.

GeForce 6800 GPUs profitieren von der bekannten Kompatibilität und Zuverlässigkeit der NVIDIA® ForceWare™-Software mit der Unified Driver Architecture (UDA) von NVIDIA. Außerdem bietet NVIDIA ForceWare weltweit führende Software-Funktionen, beispielsweise benutzerdefinierte Spieleprofile, HDTV-Ausgabe, Overclocking, Multi-Display-Unterstützung und vieles mehr.

Produkte und Preise

Die ersten auf der NVIDIA GeForce 6-Serie basierenden GPUs, die Modelle GeForce 6800 Ultra und GeForce 6800, werden als Großserie mit der 0,13-Micron-Prozesstechnologie von IBM hergestellt und derzeit an die führenden Hersteller von Add-in-Karten, OEMs, Systemintegratoren und Spieleentwickler ausgeliefert. Die GeForce 6800-Modelle werden innerhalb der nächsten 45 Tage auch für den Retail-Markt zur Verfügung stehen.

Über NVIDIA

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) ist ein Marktführer bei visuellen Computing-Technologien mit der Zielsetzung, das interaktive Erlebnis bei Consumer- und professionellen Computer-Plattformen zu steigern. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen eingesetzt. Dazu gehören digitale Media-PCs für private Anwender, Unternehmens-PCs, professionelle Workstations, DCC-Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärische Navigations-Systeme und Spiele-Konsolen. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und beschäftigt weltweit mehr als 1.800 Mitarbeiter. Für weitere Informationen steht die Web Site www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2004 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website http://www.nvidia.de/view.asp?PAGE=press_room.



     
     
     
     
    FacebookTwitterGoogle+XingPinterest