NVIDIAs mobile GPUs in den ersten Pentium 4-M Notebooks

 
 

Weitere Informationen:   
  
Andrew Humber
European PR-Manager
NVIDIA Ltd
ahumber@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Bernd Kelling
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-0
Fax: 089 / 12 15 84-18
bkelling@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIAs mobile GPUs in den ersten Pentium 4-M Notebooks

GeForce Go Serie definiert den Grafik-Standard bei Notebooks auf Basis des mobilen Pentium 4 von Dell , Toshiba, Acer und WinBook

München, 18. März 2002. Die NVIDIA® Corporation (Nasdaq: NVDA), der führende Entwickler und Anbieter von GPUs (Graphics Processing Units), kann wichtige Design-Wins für sich verbuchen. So setzen die weltweit wichtigen Notebook-Hersteller Dell, Toshiba, Acer und WinBook in ihren Notebooks GeForce Go GPUs ein und liefern auch ihre neuen - auf dem mobilen Pentium 4-M basierten - Produkte damit aus. Gegenwärtig enthalten folgende Pentium 4 M basierte Notebooks NVIDIAs mobile GPU: Acer TravelMate 630 (GeForce2™ Go 100), Dell Latitude C840 (GeForce4™ 440 Go), Dell Inspiron 8200 (GeForce4 440 Go), Toshiba Satellite 5105-S607 (GeForce4 440 Go), Toshiba Satellite Pro 6100 (GeForce4 420 Go) und WinBook N4 mit GeForce2 Go 100.

Die GeForce4 Go Familie mobiler GPUs enthält wie alle Mitglieder der GeForce Go Serie NVIDIAs PowerMizer-Technologie. PowerMizer ist eine innovative Stromspar-Technologie zur drastischen Verlängerung der Laufzeit von Notebooks. Die Entscheidung welche Stufe der Leistungsaufnahme – abhängig von der Applikation - erfolgen soll, kann vom Anwender selbst eingestellt werden. Er kann über eine einfach zu bedienende aber sehr flexible grafische Schnittstelle zwischen drei verschiedenen Betriebsmodi von maximaler Leistung bis maximaler Betriebsdauer wählen. PowerMizer minimiert die Leistungsaufnahme auf Systemebene durch Reduzierung der CPU-Belastung wie auch innerhalb des grafischen Subsystems. Außerdem sind in der GeForce4 Serie eine Video Processing Engine und revolutionäre Antialiasing Technologien enthalten, die für eine überlegene Darstellung sorgen. Es stehen unterschiedliche Konfigurationen zur Verfügung inklusive 128-bit und 64-bit Memory-Interface sowie 64, 32, oder 16 MB Frame-Buffer-Memory. Eine hocheffiziente Memory Architektur katapultiert Notebooks auf Basis der GeForce4 Go GPU an die Spitze der schnellsten Geräte.

Bereits mit der GeForce2 Go setzte NVIDIA neue Standards hinsichtlich 2D/3D Grafik und Multimedia-Performance. GeForce2 Go ist die weltweit erste mobile GPU, die hardwareseitig T&L unterstützt und für einen bahnbrechenden Durchbruch bei 3D-Rendering sorgt. Außerdem sind so wichtige Funktionen wie per Pixel-Shading, NVIDIAs nView Multi-Display Technologie und Digital Vibrance Control vorhanden. Alles in allem: GeForce Go GPUs bieten dem Anwender Leistungsmerkmale und Eigenschaften, die sonst nur bei Desktop-PCs anzutreffen sind.

Zu NVIDIA (www.nvidia.de)

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq-Symbol: NVDA) mit Stammsitz in Santa Clara, Kalifornien, ist weltweit führend bei fortschrittlichen Grafik- und Multimedia-Technologien für den Consumer- und professionellen Computermarkt. Aufgrund überragender 2D/3D, Video und Multimedialösungen besetzt NVIDIA einen Spitzenplatz innerhalb der Halbleiterindustrie. NVIDIA-Grafikprozessoren stehen für höchste Performance und gestochen scharfe Bildqualität bei PC-Applikationen, wie beispielsweise in der Produktion, Wissenschaft, E-Commerce, Unterhaltung und Bildung.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest