NVIDIAs nForce Plattform-Prozessoren sorgen für Leistung in den VAIO Desktop-PCs...

 
 

Weitere Informationen:   
  
Andrew Humber
European PR-Manager
NVIDIA Ltd
ahumber@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Bernd Kelling
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-0
Fax: 089 / 12 15 84-18
bkelling@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIAs nForce Plattform-Prozessoren sorgen für Leistung in den VAIO Desktop-PCs von Sony

Der führende Anbieter von Audi-, Visualisierungs-, Kommunikations- und Informations-Technologien setzt die Leistungskraft von NVIDIAs digitalen Media-Prozessoren in seinen neuen PCs ein

Santa Clara, CA – 30.Oktober 2002 - NVIDIA® (Nasdaq: NVDA), der weltweite Marktführer in Visual Processing Lösungen, gibt bekannt, dass die NVIDIA nForce TM Plattform-Prozessoren von Sony Electronics Inc. für die neuen VAIO® Desktop-PCs ausgewählt wurden. Als einer der am schnellsten wachsenden PC-Anbieter in der Welt ist Sony führend bei Produkt-Innovationen für digitale Media-Anwendungen und –Plattformen. So konnte Sony im Jahr 2001 lt. Gartner Dataquest seine Auslieferungen gegenüber anderen Anbietern überproportional steigern und legte auch im 2. Quartal des laufenden Jahres um 23,7 Prozent zu.

„Sony ist weltweit als einer der führenden Brands bekannt und erzielte mit den VAIOs überragende Verkaufszahlen im Handel und wird weiterhin diesen Erfolg fortsetzen,“ sagte Jeff Fisher, Executive Vice President Worldwide Sales bei NVIDIA. „Durch die Integration von Multimedia-Funktionen inklusive Audio, Netzwerk-Fähigkeiten und die Anschlussmöglichkeit von digitalen Geräten haben sich NVIDIAs nForce Plattform-Prozessoren als die perfekte Ergänzung zu Sonys sehr beliebter VAIO-Linie von hochintegrierten - auf digitale Medien fokussierte - Desktop-PCs erwiesen.“

NVIDIAs nForce Plattform-Prozessoren stellen dem neuen Sony VAIO PCV-RXA842 eine Reihe innovativer und performanceerweiternder Funktionen zu Verfügung. Dazu gehören die mehrfach ausgezeichnete GeForce TM 2 MX Grafik, ein revolutionäres DDR 266MHz Speichersubsystem zur Reduzierung der Systembeanspruchung und ein sehr leistungsfähiges Networking Subsystem, das für qualitativ hochwertige Video- und kristallklare Audio-Wiedergabe auch bei gestreamten Daten über Breitwand-Verbindungen sorgt.

Außer den NVIDIA nForce Plattform-Prozessoren ist der Sony VAIO PCV-RXA842 PC mit einem AMD Athlon TM XP 2400+ Prozessor, 512MB PC-2100 (266MHz) Speicher, CD-RW und DVD-ROM, FireWire® und USB 2.0 Ports sowie einem Memory Stick® Media-Slot ausgerüstet. Darüber lassen sich sehr schnell Files von digitalen Kameras und anderen digitalen Medien-Einheiten übertragen.

Mit dieser Ankündigung wird der kontinuierliche Erfolg der NVIDIA nForce Produkt-Familie bestätigt. Zwischenzeitlich werden die nForce Plattform-Prozessoren von den industrieweit führenden OEMs eingesetzt, die AMD basierte Desktops-PC für den privaten Markt und für Unternehmen anbieten. Zusätzlich zu Sony sind PCs und Mainboards von hunderten von Unternehmen erhältlich, die Mainboard und PCs fertigen wie auch von Systemintegratoren. Dazu gehören so gewichtige Namen wie Abit, ABS, Aopen, ASUStek, Chaintech, Compaq, Hewlett-Packard, Fujitsu-Siemens, Leadtek, MSI, NEC, Shuttle Computer usw.

Über NVIDIA

NVIDIA Corporation ist der weltweite Marktführer bei Visual Processing Lösungen und stellt Produkte her, die zur Erweiterung interaktiver Erlebnisse auf Consumer- und professionellen Computer-Plattformen beitragen. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen verwendet, inklusive digitale Media-PCs für Consumer, Unternehmens-PCs, professionellen Workstations, Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärischen Navigations-Systemen und Spiele-Konsolen. Der Stammsitz von NVIDIA befindet sich in Santa Clara, Kalifornien. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 1.400 Mitarbeiter. Weitere Informationen sind über www.nvidia.de erhältlich.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2002 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website http://www.nvidia.de/page/press_room.html.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest