NVIDIAS Quadro FX 2000 Grafiklösungen erreichen Performance Rekorde

 
 

Weitere Informationen:   
  
Andrew Humber
European PR-Manager
NVIDIA Ltd
ahumber@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Bernd Kelling
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-0
Fax: 089 / 12 15 84-18
bkelling@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIAS Quadro FX 2000 Workstation-Grafiklösungen erreichen Anwendungs-Performance Rekorde

HP veröffentlicht bahnbrechende SPEC Viewperf und SPECapc Ergebnisse für das jüngste Mitglied der NVIDIA Quadro Produkt Familie

Santa Clara, CA – 07. Februar 2003 - NVIDIA® (Nasdaq: NVDA), der weltweite Marktführer in Visual Processing Lösungen, kündigte heute an, daß die neuen NVIDIA Quadro FX 2000 Workstation Grafik-Lösungen ihre Spitzenposition im Performance Bereich durch rekordbrechende SPEC Viewperf 7.0 und SPECapc Benchmark Ergebnisse weiter ausgebaut haben. HP, einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten, Technologien, Lösungen und Dienstleistungen für Endanwender und Unternehmen, testete die NVIDIA Quadro FX 2000 mit dem aktuellsten hp Workstation xw500 System. Basierend auf dem Ergebnis der Standard Performance Evaluation Corporation´s Graphics Performance Characterization (SPEC) Tests -den SPEC Viewperf 7.0 und den SPECacp Benchmarks- hat sich die NVIDIA Quadro FX 2000 Lösung zum entschiedenen Weltmarktführer in der 3D Welt etabliert. Die Benchmark Ergebnisse und Testkonfigurationen wurden am 05. Februar 2003 unter http://www.spec.org/gpc/opc.data/vp7/summary.html veröffentlicht.

„Die NVIDIA Quadro FX Lösungen liefern die Art von Leistung, die neue Standards setzen, sowohl hinsichtlich Performance als auch Bildqualität im professionellem Umfeld,“ so Jeff Brown, Director of Workstation Product Management bei NVIDIA. „Die atemberaubenden SPEC Ergebnisse bestätigen, daß diese Lösungen die Art und Weise, wie Profis arbeiten, revolutionieren wird. Die Echtzeit-Wiedergabe innerhalb von CAD/CAM und DCC Applikationen wird endlich Realität. Zum krönenden Abschluß wird zudem die Produktivität gesteigert werden, da Profis immer wiederkehrende Prozesse verkürzen können, Designzyklen reduzieren und Reaktionszeiten beschleunigen können.“

Die NVIDIA Quadro FX Serie besteht aus den beiden Produkten NVIDIA Quadro FX 2000 und NVIDIA Quadro FX 1000, die beide über die industrieweit erste echte 128-bit IEEE Floating-Point Präzision mit acht Pipelines und über eine vollprogrammierbare Grafik-Engine verfügen. Zusammen sorgen sie für einen bisher unerreichten Realismus sowie interaktive, überlegene Echtzeit-Effekte zur Entwicklung von Inhalten, für die visuelle Verarbeitung und andere professionelle Anwendungen. Die Leistungskraft der NVIDIA Quadro FX führt zu einer bisher unerreichten Performance-Steigerung bei Applikationen. Quadro FX verfügt über drei parallele Vertex-Engines, denen erstmals ein Vertex-Cache auf dem Chip zur Verfügung steht sowie acht vollprogrammierbare Pixel-Pipelines und eine absolut neue Line-Engine, angebunden an ein Hochgeschwindigkeits-DDR2 Speicher-Interface. NVIDIAs Quadro FX erreicht eine bisher für unmöglich gehaltene 3D-Performance – eine fünfmal schnellere Line-Performance als sie NVIDIAs gegenwärtige Generation erzielt. Die Kombination von hoher Präzision und FSAA (Full Scene Antialiasing) und einer QUXGA-Auflösung bis zu 3840x2400 resultiert in einer visuellen Qualität, die von keiner gegenwärtigen Lösung erreicht wird.

Die komplette Familie der NVIDIA Quadro FX Grafik Lösungen ist bereits in Volumen-Produktion. Produkte für den Fachhandel werden ab Ende Februar 2003 von Leadtek in Asien, PNY Technologies Inc. in den USA und Europa und von Technology Joint Corporation/Elsa Japan in Japan erhältlich sein.

Über NVIDIA

NVIDIA Corporation ist der weltweite Marktführer bei Visual Processing Lösungen und stellt Produkte her, die zur Erweiterung interaktiver Erlebnisse auf Consumer- und professionellen Computer-Plattformen beitragen. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen verwendet, inklusive digitale Media-PCs für Consumer, Unternehmens-PCs, professionellen Workstations, Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärischen Navigations-Systemen und Spiele-Konsolen. Der Stammsitz von NVIDIA befindet sich in Santa Clara, Kalifornien. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 1.400 Mitarbeiter. Weitere Informationen sind über www.nvidia.de erhältlich.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2002 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website http://www.nvidia.de/view.asp?PAGE=press_room.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest