NVIDIA stellt neue Rendering-Software vor

 
 
Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Susanna Tatar
PR-COM GmbH
Account Manager
Tel.: +49-89-59997-814, Fax: +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de

NVIDIA stellt neue Rendering-Software vor

Santa Clara, Kalifornien, 12. März 2007 – NVIDIA, der weltweit führende Hersteller von Grafik- und Medienprozessoren, präsentiert seine aktuelle Rendering-Software Gelato 2.1. Sie unterstützt die CAD-Lösungen Autodesk Maya 8.5 und 3ds Max 9.0 sowie Joe Alters „Shave and a Haircut“-Software für Computer-generierte Haar- und Felleffekte. Darüber hinaus ermöglicht Gelato 2.1 Stereo-Rendering sowie Nebelbeleuchtungseffekte.

Mit Gelato 2.1 präsentiert NVIDIA eine neue Version seiner GPU-basierten Rendering-Software zur Erstellung qualitativ hochwertiger Computer-generierter Bilder. Beschleunigt wird Gelato 2.1 von NVIDIAs Quadro-FX- und GeForce-Grafikhardware. Die Software wurde ursprünglich für das Rendering von visuellen Effekten und Animationen bei Film und Fernsehen entwickelt und eignet sich ideal für 3D-Anwendungen, die ebenfalls professionelles Rendering benötigen, etwa für Animationen, Spiele-Entwicklung, CAD, Industrie-Design und Architektur. Gelato 2.1 wird zudem jetzt auch mit Plug-Ins für die Autodesk-CAD-Lösungen Maya und 3ds Max ausgeliefert.

Die neuen Features von Gelato 2.1:

  • Schnelleres Raytracing und Ambient Occlusion
  • Besseres Stereo-Rendering mit neuer unsymmetrischer Sichtpyramide (Off-Axis Projection) und Parallel-Projektions-Modi nebst verbessertem Anaglyph-Display (rot/blau) im Image-Viewer
  • Mango-Plug-In für Autodesk Maya:
    • Support von Shave and a Haircut 4 (Nähere Informationen unter www.joealter.com)
    • Support von Maya 8.5
    • Support für die 64-Bit-Version von Maya (nur Linux; Windows 64-Bit in Kürze erhältlich)
    • Einfaches Multi-Pass-Rendering
    • Support von Texture Bake Sets für Maya
    • Nebelbeleuchtung: Volumetrische Effekte von Spotlight Cones
  • Frantic Films Amaretto für Autodesk-3ds-Max-Plug-Ins unterstützen jetzt auch 3ds Max und bieten Sorbetto-Beleuchtungs-Funktionalität für 3ds Max
  • Verbesserte Gelato-Pro-Sorbetto-Beleuchtungs-Technologie mit interaktiver Anpassung der Kameraparameter wie Bildtiefe und Stereokontrolle sowie dynamischen Schatten.

Aktuell unterstützen Gelato 2.1 und Gelato Pro Windows-XP- und Linux-Betriebssysteme. Die Software läuft auf NVIDIAs GeForce-5200-Grafikprozessoren oder höher und auf allen Quadro-FX-Lösungen des Unternehmens. Gelato Pro ist nur für Quadro-FX-basierende Grafikkarten zertifiziert und wird ausschließlich von ihnen unterstützt.

Gelato 2.1 ist als kostenloser Download unter www.nvidia.de/page/gelato.html erhältlich. Die Profi-Version Gelato Pro 2.1 kostet 1.500 US-Dollar und bietet zusätzliche Rendering-Features und eine größere Skalierbarkeit für professionelle Produktions-Pipelines. NVIDIA gewährt zudem Preisnachlässe nach Volumen und für Bildungseinrichtungen.

Über NVIDIA
Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright ©2006 NVIDIA Corporation Alle Rechte vorbehalten. Bei Firmen- und Produktbezeichnungen kann es sich um Handelsnamen, eingetragene Marken oder Marken der jeweiligen Eigentümer handeln, die hiermit anerkannt werden. Änderungen an Leistungsmerkmalen, Preis, Verfügbarkeit und technischen Daten ohne gesonderten Hinweis vorbehalten.

Hinweis an Redakteure: Zusätzliche Informationen über NVIDIA finden Sie auf der Seite „Presse (Kontakt & Media Alerts)“ unter http://www.nvidia.de/page/press_room.html.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest