Download Treiber

FreeBSD Display Driver – x64

 
 

Version:

310.14 BETA

Freigabedatum:

2012.10.15

Betriebssystem:

FreeBSD x64

Sprache:

Deutsch

Dateigröße:

31.6 MB

Jetzt Herunterladen

Versions-Highlights
Unterstützte
Weitere Infos
  • Problemumgehungen für zwei Adobe-Flash-Bugs implementiert, indem libvdpau commit ca9e637c61e80145f0625a590c91429db67d0a40 auf die zusammen mit dem NVIDIA-Treiber ausgelieferte Version von libvdpau angewandt wurde.
  • Problem behoben, das das Verschieben von Fenstern von VDPAU-Anwendungen beeinträchtigte, wenn diese in manchen Composite-Managern ausgeführt wurden.
  • Inoffizielle Unterstützung für das GLX-Protokoll (d. h. für indirektes Rendering mit GLX) bezüglich der OpenGL-Erweiterung GL_ARB_pixel_buffer_object hinzugefügt.
  • Unterstützung für 3D Stereo über HDMI mit Quadro Kepler und späteren Grafikprozessoren hinzugefügt. Genauere Informationen finden Sie in der README-Datei bei der Erläuterung der X-Konfigurations-Option „Stereo“.
  • Experimentelle Unterstützung für threaded OpenGL-Optimierungen über die Umgebungsvariable __GL_THREADED_OPTIMIZATIONS. Genauere Informationen finden Sie in der README-Datei in Abschnitt „Threaded Optimizations“, Kapitel „Specifying OpenGL Environment Variable Settings“.
  • Ausführung und Reaktion von OpenGL-Anwendungen verbessert, die in einer Unity-Sitzung in einem verkleinerten Fenster liefen.
  • Unterstützung für OpenGL 4.3 hinzugefügt.
  • Unterstützung für die RandR-Ausgabeeigenschaft „Backlight“ hinzugefügt, mit der auf manchen Notebooks die Helligkeit der internen Panels konfiguriert wird.
  • Bug behoben, der verhinderte, dass das Starter-Panel in Ubuntu Unity eingeblendet wurde: https://bugs.launchpad.net/unity/+bug/1057000 .
  • Bug behoben, der dazu führte, dass das NVIDIA-Installationsprogramm manchmal versuchte, eine Log-Datei in ein nicht bestehendes Verzeichnis zu schreiben.
  • Bug behoben, der nach einer Neuskalierung eines NVIDIA-X-Bildschirms mit xserver ABI 12 (xorg-server 1.12) oder neuer zu einer falschen Eingabeumwandlung führte.
  • Bug behoben, der bei aktiviertem Xinerama zu GLX-bedingten Speicherverlusten führte.

Installationsanweisungen: Rufen Sie nach dem Treiberdownload das Verzeichnis auf, in dem sich das Treiberpaket befindet, und installieren Sie den Treiber. Wählen Sie als root tar xzf NVIDIA-FreeBSD-x86_64-310.14.tar.gz && cd NVIDIA-FreeBSD-x86_64-310.14 && make install Bearbeiten Sie anschließend die X Konfigurationsdatei, so dass der NVIDIA X Treiber verwendet wird. Im Allgemeinen funktioniert dies über nvidia-xconfig

Eine ausführliche Anleitung finden Sie in der README-Datei.