NVIDIA präsentiert GeForce GT 430 für Multimedia-PCs

 
 

Weitere Informationen:  
NVIDIA Corporation
Susanna Tatár
PR-Manager DACH
Tel. +49-89-6283500-29
Fax +49-89-6283500-01
statar@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
PR-COM GmbH
Hanna Greve
Account Manager
Tel. +49-89-59997-756
Fax +49-89-59997-999
hanna.greve@pr-com.de


Santa Clara, Kalifornien, 11. Oktober 2010 – In der Reihe seiner GPUs mit Fermi-Architektur bringt NVIDIA die neue GeForce GT 430 auf den Markt. Sie ist mit ihrer hohen Rechenleistung speziell für Multimedia-PCs konzipiert. Die GeForce GT 430 bietet High-Definition-Video und -Audio beziehungsweise 3D-Features, die integrierte Grafiklösungen nicht bereitstellen können.

Die GeForce GT 430 basiert auf NVIDIAs aktueller 40-nm-GPU mit dem Code-Namen GF108, die bereits in zahlreichen Desktop-PCs und Notebooks von Anbietern wie Acer, ASUS, Dell, HP, Lenovo, MSI, Samsung oder Sony verwendet wird. Die neue GPU ist die ideale Lösung für Anwender, die eine hohe Rechenleistung und Grafik-Performance zum Beispiel bei der Bearbeitung von 3D-Fotos und -Videos oder der Darstellung von Blu-ray-Filmen und Webinhalten suchen. Auch die künftige Generation GPU-beschleunigter Webbrowser wird unterstützt.

In Kombination mit der NVIDIA-Technologie 3D Vision und einem kompatiblen Display ist die GT 430 die einzige GPU ihrer Klasse, mit der digitale Inhalte in vollem Stereoscopic-3D angesehen werden können.

Die neue GPU bietet eine bis zu 1,5-fach höhere Gaming-Performance als die vorhergehende Produktgeneration GT 220 und DirectX-11-Unterstützung, den heutigen Standard bei der Spieleentwicklung. Damit ist die GeForce GT 430 die ideale Out-of-the-Box-Lösung für Spiele. Bei allen aktuellen Top-30-Games bietet sie spielbare Frame-Raten im Unterschied zu integrierten Grafiklösungen. (1)

Zentrale Features der GeForce GT 430 im Überblick:

  • Unterstützung von HDMI 1.4a, dem TV-Standard für die Bereitstellung von 3D-Inhalten, und mehrkanaligem digitalen Audio
  • Video Engine für die Beschleunigung von Blu-ray-3D-Inhalten und 3D-Darstellungen mit voller 1080p-Auflösung
  • Mehrkanalige Audio-Übertragung (24 Bit) in High Definition mit bis zu 192 KHz, DTS-HD Master Audio und Dolby TrueHD Audio
  • Video Processing Engine für die Reduzierung von Energieverbrauch und Hitzeentwicklung
  • Unterstützung von NVIDIA PhysX.

Die GeForce GT 430 ist ab sofort verfügbar: unter anderem bei ASL, ASUS, Colorful, ECS, EVGA, Gainward, Galaxy, Gigabyte, Inno3D, Jetway, KFA2, Leadtek, MSI, Palit, Point of View, PNY, Sparkle oder Zotac.

Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 79 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer).

Weitere Informationen zur NVIDIA GeForce GT 430 finden sich unter http://www.nvidia.de/object/product-geforce-gt-430-de.html.

(1) Gemäß Testergebnissen des US-Marktforschungsinstituts NPD Group

NVIDIA hat mit der Einführung der Graphics Processing Unit (GPU) im Jahr 1999 einen Meilenstein in der Computergrafik gesetzt. Seit dieser Zeit hat NVIDIA kontinuierlich neue Standards im Bereich Visuelles Computing etabliert, etwa mit revolutionären Grafiklösungen für portable Mediaplayer, Notebooks und Workstations. NVIDIAs Expertise bei programmierbaren GPUs hat zu einem Durchbruch beim parallelen Computing geführt, der auch die Realisierung kostengünstiger Supercomputing-Lösungen ermöglicht. Das Fortune-Magazin listet NVIDIA an Position 1 im Bereich Innovation in der Halbleiterindustrie. Weitere Informationen unter www.nvidia.de.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest