NEWS-CENTER

NVIDIA stellt die erste Visual Computing Appliance vor

NVIDIA GRID VCA bietet Remote-GPU-Beschleunigung; Sofort und einfach einsetzbar für kleine und mittelständische Unternehmen

Weitere Informationen:  
NVIDIA
Susanna Tatár
statar@nvidia.com


Gebhardt Böhles Public Relations GmbH
Boris Böhles
Geschäftsführender Gesellschafter
Tel. +49 (0) 89 9230 6709 22
boehles@gbpublic.de

San Jose, Kalifornien, GTC 2013, 19. März 2013 — NVIDIA stellte heute die industrieweit erste Visual Computing Appliance vor, mit der Unternehmen schnelle GPU-Leistung auf jedem Windows-, Linux-oder Mac-System in ihrem Netzwerk realisieren können.

Die NVIDIA GRID Visual Computing Appliance (VCA) ist ein leistungsfähiges, GPU-basiertes System, das komplexe Anwendungen von zum Beispiel Adobe Systems Incorporated, Autodesk oder Dassault Systèmes ausführt und die Grafikausgabe über das Netzwerk an den Client sendet und dort darstellt. Diese Remote-GPU-Beschleunigung bietet Nutzern das gleiche umfangreiche grafische Erlebnis, wie sie es von einem teuren, lokalen PC gewohnt sind.

NVIDIA GRID VCA bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen mit begrenzten IT-Infrastrukturen enorme Flexibilität. Deren Mitarbeiter können durch einen einfachen Klick auf ein Symbol eine virtuelle Maschine erstellen, die als Arbeitsumgebung bezeichnet wird. Diese Arbeitsumgebungen – effektive, dedizierte Hochleistungssysteme auf GPU-Basis – können hinzugefügt, gelöscht oder neu zugeordnet werden, abhängig davon, wie sie gebraucht werden.

"NVIDIA GRID VCA ist das erste Produkt, das Unternehmen bequemes On-Demand-Visual-Computing bietet", sagt Jen-Hsun Huang, Mitbegründer und CEO bei NVIDIA. "Designer, Filmstudios und andere Unternehmen können nun ihren kreativen Teams Zugriff auf Grafik-intensive Anwendungen mit kompromissloser Leistung, Flexibilität und Einfachheit bereitstellen."

NVIDIA GRID VCA ist eine 4U-Appliance, die sich durch besonders einfache Installation und Verwaltung auszeichnet. Die verbauten 16 NVIDIA-Grafikprozessoren und die NVIDIA-GRID-VGX-Software bieten Grafik-Performance der NVIDIA-Quadro-Klasse für bis zu 16 Benutzer gleichzeitig. Das System zeichnet sich durch geringe Latenzen, hohe Auflösungen und maximale Interaktivität aus.

Preise und Verfügbarkeit
Ab Mai bieten autorisierte Value-Added-Reseller in den Vereinigten Staaten NVIDIA GRID VCA in Konfigurationen mit 8 oder 16 GPUs an. Die Preise beginnen bei 24.900 US-Dollar zuzüglich einer jährlichen Softwarelizenz für 2.400 US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter www.nvidia.de/vca.

Anhang: Englischsprachige Originalzitate zu NVIDIA GRID VCA
“We’ve had enormous success using remote GPU acceleration on our content-creation applications,” said James Fox, chief executive officer at Dawnrunner, a San Francisco-based film production company. “Thanks to NVIDIA GRID VCA, we don’t spend weeks configuring workstations and transcoding files and projects. Instead, we have more time to deliver a higher quality product for our customers. And we can take on new projects with tighter deadlines.”

“Performance is important for creative professionals, and our long-standing relationship with NVIDIA has assured they are able to work with images and videos in a much faster, smoother, more engaging way,” said Shantanu Narayen, president and chief executive officer, Adobe. “NVIDIA and Adobe have a shared goal of providing our customers with the latest technology advancements with flexible deployment options so they can focus on their jobs and have more time to be creative. The innovative advancements in virtualization introduced today with the NVIDIA GRID is an exciting new direction that underscores that commitment.”

“NVIDIA GRID VCA enhances the design experience for SolidWorks users from any PC or Mac,” said Bertrand Sicot, chief executive officer, SolidWorks, Dassault Systèmes. “With centralized access to fast GPUs, designers can more quickly and easily deliver high-quality 3D models.”

“NVIDIA GRID VCA will provide tremendous functionality and performance for our small business customers,” said Carl Bass, president and chief executive officer, Autodesk. “It delivers easy, high performance GPU access to our applications for the highest quality design and visualization experience.”

Über NVIDIA GRID
Das NVIDIA-GRID-Portfolio – bestehend aus Hardware, Software und Appliances – überträgt die GPU-Beschleunigung von Rechenzentren auf jegliche Nutzer. Es beinhaltet NVIDIA-GRID-Enterprise-Lösungen, die NVIDIA GRID Visual Computing Appliance (VCA) für SMB-Unternehmen und die NVIDIA GRID Cloud Gaming Platform für Anbieter von Gaming-as-a-Service-Diensten.

Über NVIDIA
NVIDIA (NASDAQ: NVDA) hat durch die Erfindung des Grafikprozessors (GPU) im Jahr 1999 die Computergrafik revolutioniert. Heute setzt eine Vielzahl von Produkten auf NVIDIA-Prozessoren wie Smartphones bis hin zu Supercomputern. NVIDIAs Mobilprozessoren kommen in Mobiltelefonen, Tablets und Infotainment-Systemen im Automobilbereich zum Einsatz.  PC-Gamer schwören auf NVIDIA GPUs, die für spektakuläre Spielewelten sorgen. Professionelle Anwender entwerfen mit ihrer Hilfe 3D-Grafiklösungen und visuelle Effekte für die Filmindustrie und Produkte wie Fahrzeuge, Gebäude oder komplette Landschaften. Darüber hinaus nutzen Forscher High Performance Computer mit NVIDIA-GPUs, um in der Wissenschaft neue Meilensteine zu setzen. Das Unternehmen hält weltweit über 5.000 Patente. Weitere Informationen finden Sie unter www.nvidia.de.