NVIDIA und Samsung kündigen Android-3.0-Tablet Galaxy Tab 10.1 an

 
 

Weitere Informationen:  
NVIDIA Corporation
Susanna Tatár
PR-Manager DACH
Tel. +49-89-6283500-29
Fax +49-89-6283500-01
statar@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
PR-COM GmbH
Hanna Greve
Account Manager
Tel. +49-89-59997-756
Fax +49-89-59997-999
hanna.greve@pr-com.de


Barcelona, MWC 2011, 14. Februar 2011 – Ein neues Tablet mit dem als Honeycomb bekannten Betriebssystem Android 3.0 kündigen NVIDIA und Samsung mit dem Galaxy Tab 10.1 an. Es ist ausgestattet mit einem 25,7 cm (10,1 Zoll) großen Display und einem mobilen Superchip Tegra 2.

Die NVIDIA-Lösung Tegra 2 basiert auf einer mobilen Dual-Core-CPU und einer GeForce-GPU. Damit werden ein komfortables Internetsurfen mit einem schnellen Aufrufen von Webseiten und Flash-basierten Inhalten sowie kurze Reaktionszeiten und eine hohe Gesamtperformance mobiler Geräte sichergestellt. Die GeForce-GPU ermöglicht zudem perfekte Grafikdarstellungen und somit ein Gaming in Konsolenqualität. Das neue Honeycomb-Gerät Galaxy Tab 10.1 mit dem Tegra-2-Mobilprozessor bietet die erste GPU-beschleunigte Benutzeroberfläche, die speziell für Tablets oder Systeme mit größerem Display entwickelt wurde.

"Unser erstes Galaxy-Tab hat bereits eine neue Generation von Android-Tablets definiert", betont Hyungmoon Noh, VP R&D Strategy Group bei Samsung. "Jetzt haben wir eng mit NVIDIA zusammengearbeitet, um in eine neue Dimension vorzustoßen. Das Samsung Galaxy Tab 10.1 mit Honeycomb und Tegra 2 bietet herausragende Entertainment und Multimedia-Features – und das ohne Abstriche bei der Mobilität."

"Samsungs neues Tablet mit dem mobilen Superchip Tegra 2 und Honeycomb ist ein perfektes Beispiel dafür, was eines der weltweit innovativsten Unternehmen in der Produktentwicklung realisieren kann", erklärt Michael Rayfield, General Manager Mobile Business bei NVIDIA.

NVIDIA und Samsung arbeiten gegenwärtig auch gemeinsam an der Entwicklung eines speziell für den Consumer-Bereich konzipierten Android-basierten Superphones mit einer Dual-Core-CPU.

NVIDIA (NASDAQ: NVDA) hat mit der Einführung der Graphics Processing Unit (GPU) im Jahr 1999 einen Meilenstein in der Computergrafik gesetzt. Seit dieser Zeit hat NVIDIA kontinuierlich neue Standards im Bereich Visuelles Computing etabliert, etwa mit revolutionären Grafiklösungen für Tablets, portable Mediaplayer, Notebooks und Workstations. NVIDIA bewirkte mit seinen programmierbaren GPUs einen Durchbruch beim parallelen Computing, der auch die Realisierung kostengünstiger Supercomputing-Lösungen ermöglicht. NVIDIA hält mehr als 1.700 Patente weltweit. Weitere Informationen unter www.nvidia.de.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest