IBM bringt neue Server mit GPU-Lösung von NVIDIA

 
 

Weitere Informationen:  
  
NVIDIA Corporation
Jens Neuschäfer
Product PR Manager
Zentraleuropa
Tel.: +49-89-6283500-15
FAX : +49-89-6283500-01
jneuschafer@nvidia.com
www.nvidia.de

   
  
PR-COM GmbH
Susanna Tatár
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-814
Fax +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de
www.pr-com.de

IDataPlex
NVIDIA Tesla GPUs

Santa Clara, Kalifornien, 19. Mai 2010 – Die neuen IBM-Server iDataPlex sind die ersten Mainstream-Systeme im High-Performance-Computing-Segment (HPC), die mit NVIDIA-GPUs der Tesla-20-Serie ausgestattet sind.

Die GPU NVIDIA Tesla M2050 ist speziell für den Einsatz in Hochleistungs-Servern konzipiert. "IBMs Entscheidung, Tesla-GPUs in der HPC-Server-Serie einzusetzen, ist der bedeutendste Meilenstein in der Tesla-Historie. Wissenschaftler erhalten damit über den weltweit führenden Anbieter im Bereich Technical Computing Zugang zu Tesla und CUDA“, betont Andy Keane, General Manager Tesla Business bei NVIDIA.

GPU-Beschleunigung bringt einen entscheidenden Performance-Schub bei vielen Applikationen – sei es in der Energieforschung, Wissenschaft oder Finanzdienstleistungsindustrie. Sie gehört damit zu den bedeutsamsten künftigen Supercomputer-Technologien“, erklärt Dave Turek, Vice President Deep Computing bei IBM.

GPU-Computing ist inzwischen weit verbreitet. Über 350 Universitäten haben bereits die CUDA-Programmierung auf ihrem Lehrplan, mit der GPUs für Supercomputing oder visuelle Computing-Applikationen genutzt werden können. Für das CUDA Developer Toolkit wurden bisher mehr als 200.000 Mal Downloads registriert. Zum Einsatz gelangt CUDA beispielsweise bei der Finanzmodellierung, Öl- und Gaserkundung sowie bei Applikationen in den Biowissenschaften wie AMBER, GROMACS oder NAMD.

Weitere Informationen zum IBM-Server iDataPlex dx360 M3 finden sich unter: http://www-03.ibm.com/systems/info/x86servers/unleashed/idataplex/index.html und zur NVIDIA-GPU Tesla M2050 unter: http://www.nvidia.de/object/product_tesla_M2050_M2070_de.html.

Diese Presseinformation kann
unter www.pr-com.de abgerufen werden.

NVIDIA hat mit der Einführung der Graphics Processing Unit (GPU) im Jahr 1999 einen Meilenstein in der Computergrafik gesetzt. Seit dieser Zeit hat NVIDIA kontinuierlich neue Standards im Bereich Visuelles Computing etabliert, etwa mit revolutionären Grafiklösungen für portable Mediaplayer, Notebooks und Workstations. NVIDIAs Expertise bei programmierbaren GPUs hat zu einem Durchbruch beim parallelen Computing geführt, der auch die Realisierung kostengünstiger Supercomputing-Lösungen ermöglicht. Das Fortune-Magazin listet NVIDIA an Position 1 im Bereich Innovation in der Halbleiterindustrie. Weitere Informationen unter www.nvidia.de.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest