Visualization

Visualisierung: Darf's auch ne Nummer größer sein?

NVIDIA® hat mit seinen leistungsfähigen, hochpräzisen, programmierbaren Grafiklösungen schon einmal für eine Revolution im professionellen Workstationmarkt gesorgt. Die NVIDIA Quadro® FX 4500 und 5500 Grafikprozessoren mit NVIDIA G-Sync ermöglichen die synchrone Echtzeitnutzung mehrerer Workstations in einem „virtuellen“ Bildschirm, beispielsweise für die Team-Evaluation von Design- und Konstruktionsentwürfen.

Mit drei neuen Technologien eröffnet der NVIDIA Quadro FX nun auch interessante Möglichkeiten in der Visualisierung:

Einzelsystem-Powerwall
Mit Einzelsystem-Powerwall-Technologie lassen sich beliebige Anwendungen auf eine Zweikanal-Powerwall projizieren. Die ausgeklügelte Randmischung sorgt gleichzeitig für gleichmäßige Helligkeit über die gesamte Bildfläche. Der Clou dabei: Die Powerwall-Technologie bleibt für Ihre Anwendungen völlig transparent – jede Anwendung kann diese neue Visualisierungsfunktion nutzen und profitiert dabei weiterhin von allen Grafikfeatures der Quadro FX-Technologie.

Multisystem-genlock/-framelock*
Mit der NVIDIA G-Sync Zusatzkarte können Anwendungen die Video-Aktualisierung und Buffer-Swaps über mehrere Systeme hinweg synchronisieren. So lässt sich ein komplettes „Reality-Center“ aufbauen, in dem Konstrukteure und Designer in Teamarbeit Entwürfe prüfen und diskutieren können. In Verbindung mit den Echtzeit-Effekten für Fotorealismus und Styling, die mit der Technologie der NVIDIA Quadro FX 4500 und 5500 Grafikkarten möglich sind, stellt diese Genlock/Framelock-Funktion einen echten Quantensprung im Bereich der Visualisierungslösungen dar.

genlock*
Die NVIDIA Quadro G-Sync lässt sich an Standard-Videoformaten synchronisieren. Zudem ist per House-Sync eine Synchronisierung mit Systemen zur Videonachbearbeitung und zum Videoschnitt möglich. So lassen sich hochpräzise Grafiken noch besser in die Studio-Workflows integrieren – und die Ergebnisse sind von professioneller Kinoqualität kaum zu unterscheiden.



* Multisystem-Genlock/Framelock ist nur für die NVIDIA Quadro FX 5500 oder FX 4500 Produkte mit NVIDIA G-Sync Zusatzkarte verfügbar

Powerwall Bild mit freundlicher Genehmigung von Peugeot.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest