GeForce 8800 FAQ

F: Was stellen Sie heute für uns vor?
A: Heute stellen wir Ihnen unsere ultimative Gaming-Plattform vor, bestehend aus den neuen Grafikprozessoren (GPUs) NVIDIA GeForce 8800 GTX und NVIDIA GeForce 8800 GTS – den brachenweit ersten Microsoft® DirectX® 10-fähigen Ein-Treiber-Grafikprozessoren – und dem neuen NVIDIA nForce® 680i-Medienprozessor (MCP).

F: Inwiefern ist dies die ultimative Gaming-Plattform?
A: Diese Plattform basiert auf einer ultimativen Gaming-Lösung:

  • Zwei GeForce 8800 GTX-basierte Grafikkarten im NVIDIA® SLI™-Modus
  • NVIDIA nForce 680i-Motherboard, in der Architektur durch Features wie extreme Übertaktung, SLI-Technologie und extreme FSB-Geschwindigkeiten (Front-Side Bus) auf maximale Performanz ausgelegt

F: Wie viele Grafikprozessoren kündigen Sie heute an?
A: Heute kündigen wir zwei neue Grafikprozessoren an, basierend auf der Architektur der neuen GeForce 8-Serie. Es handelt sich um die NVIDIA Grafikprozessoren GeForce 8800 GTX und GeForce 8800 GTS.

F: Unterstützen diese neuen Grafikprozessoren DirectX 10?
A: Ja. Die GeForce 8-Grafikprozessoren sind nicht nur die ersten DirectX 10-Grafikprozessoren, die in den Handel kommen, sondern fungieren auch als Referenz-Grafikprozessoren für die Entwicklung und Zertifizierung der DirectX 10-API.

F: Handelt es sich hier um eine neue Architektur oder eine Variante der GeForce 7-Architektur?
A: Es handelt sich um eine völlig neuartige DirectX 10-kompatible Einheitliche Shader-Architektur.

F: Handelt es sich hier um einen Hard Launch mit sofortiger Verfügbarkeit?
A: Ja. GeForce 8800 GTX- und GeForce 8800 GTS-basierte Grafikkarten sind ab heute bei führenden Online-Shops und Einzelhändlern erhältlich.

F: Ist eine einzelne GeForce 8800 GTX schneller als zwei GeForce 7900 GTX-Grafikprozessoren im SLI-Modus?
A: Ja.

F: Ist eine einzelne GeForce 8800 GTX schneller als ein einzelnes GeForce 7950 GX2-Board?
A: Ja.

F: Unterstützen die neuen Grafikprozessoren GeForce 8800 GTX und GeForce 8800 GTS die SLI-Technologie?
A: Ja. Alle GeForce 8800-GPUs unterstützen die NVIDIA SLI-Technologie.

F: Wie viele Steckplätze brauchen die Karten?
A: GeForce 8800 GTX- und GeForce 8800 GTS-basierte Grafikkarten belegen je zwei Steckplätze.

  GeForce 8800 GTX GeForce 8800 GTS
Stream-Prozessoren 128 96
Core-Taktfrequenz (MHz) 575 500
Shader-Taktfrequenz (MHz) 1350 1200
Speicher-Taktfrequenz (MHz) 900 800
Speicher 768MB 640MB
Speicherschnittstelle 384-bit 320-bit
Speicherbandbreite (GB/s) 86.4 64
Textur-Füllrate (Mrd. Pixel/Sek.) 36.8 24

F: Was für einen Speicher verwenden die GeForce 8800 GTX- und GeForce 8800 GTS-basierten Grafikkarten?
A: GDDR3-Hochleistungsspeicher.

F: Wird es die GeForce 8800 GTX bzw. die GeForce 8800 GTS auch in Versionen für 512 oder 256 MB geben?
A: Zurzeit noch nicht.

F: Unterstützen diese Grafikprozessoren HDCP?
A: Ja. Alle NVIDIA GeForce 8800 GTX- und GeForce 8800 GTS-basierten Grafikkarten sind HDCP-fähig.

F: Verwendet die GeForce 8800 die NVIDIA® PureVideo™ HD-Technologie?
A: Ja. Alle NVIDIA GeForce 8800-Grafikprozessoren nutzen PureVideo HD.

F: Verfolgen Sie bei den GeForce 8-Grafikkarten jetzt eine neue Antialiasing-Strategie?
A: Ja. Wir haben ein neuartiges 8- und 16faches Antialiasing (AA) realisiert, das auch bei blitzschnellen Frame-Raten noch eine außerordentliche Bildqualität ergibt. Das NVIDIA Control Panel unterstützt jetzt die folgenden drei Antialiasing-Modi:

    a) Application Controlled – Das AA wird komplett über die Spiele-internen Einstellungen gesteuert.
    b) Application Override – Das AA wird komplett über das NVIDIA Control Panel gesteuert. Spiele-interne Einstellungen werden ignoriert.
    c) Application Enhanced (neu) – Die AA-Einstellung (also 4-, 8-, 16fach usw.) wird über das NVIDIA Control Panel festgelegt, aber die Anwendung bestimmt, ob das AA aktiviert oder deaktiviert wird und auf welche Oberflächen es angewendet wird. Bei diesem Modus kann eine Anwendung das neue 8- oder 16fache AA der GeForce 8800-Grafikprozessoren weitaus zuverlässiger und kompatibler nutzen als im Modus Application Override. Daher wird dieser Modus für alle Anwendungen empfohlen.

F: Wie viele Transistoren hat ein NVIDIA GeForce 8-Grafikprozessor?
A: 681 Millionen

F: Welcher Fertigungsprozess wird bei NVIDIA GeForce 8-Grafikprozessoren genutzt?
A: 90 nm

F: Wo werden NVIDIA GeForce 8-Grafikprozessoren hergestellt?
A: TSMC

F: Was ist ein Unified-Shader-Core?
A: Historisch gesehen gab es bei Grafikprozessoren dedizierte Komponenten für die verschiedenen Typen von Operationen in der Rendering-Pipeline, zum Beispiel Vertex-Verarbeitung oder Pixel-Shading. Bei der vereinheitlichten Architektur der GeForce 8-Serie hat NVIDIA einen einzelnen Gleitkomma-Shader-Core mit mehreren unabhängigen Prozessoren entwickelt. Jeder dieser unabhängigen Prozessoren kann Shading-Operationen aller Art ausführen, zum Beispiel Pixel-Shading, Vertex-Shading, Geometrie-Shading oder Physik-Shading. Daher können GeForce 8800-Grafikprozessoren die Verarbeitungsleistung je nach Auslastung der Anwendung dynamisch zuteilen, was eine noch nie da gewesene Performanz und Effizienz ermöglicht.

F: Was ist die NVIDIA GigaThread™-Technologie?
A: GigaThread ist eine neue Technologie, bei der im Grafikchip Tausende unabhängiger Threads parallel ablaufen. Dies ermöglicht höchste Verarbeitungseffizienz bei Shader-Programmen der nächsten Generation.

F: Was ist die Stream-Verarbeitung?
A: Die Stream-Verarbeitung stellt im Computing ein relativ neues Paradigma dar, das die Parallelverarbeitung einer definierten Serie von Operationen in mehreren Datenströmen erlaubt und dabei ein Höchstmaß an Performanz und Effizienz erreicht. Der Shader-Core in GeForce 8800-Grafikprozessoren besteht aus 128 Stream-Prozessoren mit je 1,35 GHz, die alle parallel laufen und dadurch eine beispiellose Gaming-Performanz erzielen. Streaming ist für Grafikanwendungen die effizienteste Architektur. Streaming hat sich zusammen mit der Grafik weiterentwickelt und die GeForce 8-Serie zeichnet sich durch eine Streaming-Architektur der nächsten Generation aus. Die GeForce 8800 besitzt eine vereinheitlichte Architektur, bei der Geometrie-, Vertex- und Pixel-Programme gemeinsame Ressourcen für die Stream-Verarbeitung nutzen.

F: Unterstützen diese Grafikprozessoren Shader Model 4.0?
A: Ja. GeForce 8800-Grafikprozessoren unterstützen Shader Model 4.0 in vollem Umfang.

F: Was sind die wichtigsten Unterschiede zwischen DirectX 9 und Direct X 10?
A: DirectX 10 hat eine Reihe wichtiger, neuer Features, darunter:

  1. - Geometrie-Shader
  2. - Stream-Ausgabe
  3. - Geometrie-Instanziierung der nächsten Generation
  4. - Signifikant geringere CPU-Belastung bei CPU-GPU-Transaktionen

Zusammen ermöglichen diese Features eine ungeahnte Realitätsnähe in der Grafik sowie filmartige Effekte, die im Grafikprozessor alle in Echtzeit gerendert werden.

F: Was ist die Stream-Ausgabe?
A: Die Stream-Ausgabe ist ein neues Feature von DirectX 10, bei dem Daten direkt vom Vertex- oder Geometrie-Shader in den Frame-Buffer-Speicher übergeben werden, ohne die gesamte Rendering-Pipeline passieren zu müssen. Die Ausgabe kann dann wieder in die Pipeline eingespeist werden. Dies ermöglicht eine iterative Verarbeitung mit hoch entwickelten Shader-Effekten wie Partikelsystemen oder Physikeffekten.

F: Was sind Geometrie-Shader?
A: Geometrie-Shader sind ein neues DirectX 10-Feature, das eine dynamische Geometrieerstellung im Grafikprozessor ermöglicht. Bisher konnte die Grafikhardware lediglich vorhandene Daten im Grafikprozessor manipulieren. Seit der Einführung der Geometrie-Shader kann der Grafikprozessor jetzt Vertexausgaben vom Vertex-Shader erstellen und löschen. Dies wiederum ermöglicht neue Features wie Displacement-Mapping mit Tessellierung oder GPU-generierte Schattenvolumen, so dass das Gaming-Erlebnis jetzt noch mehr an Realitätsnähe hinzugewinnt.

F: Was ist die NVIDIA® Lumenex-Engine?
A: Die NVIDIA® Lumenex™-Engine ist ein Teil des GeForce 8800-Grafikprozessors. Diese Engine erzeugt dank 16fachem Vollbild-Antialiasing, 128-Bit-Gleitkomma-HDR-Ausleuchtung (High Dynamic-Range) und Unterstützung für Auflösungen von 2560x1600 bei enormen Frame-Raten eine hervorragende Bildqualität.

F: Was ist die NVIDIA® Quantum Effects-Technologie?
A: NVIDIA Quantum Effects ist eine neue Technologie zur Verbesserung von Simulationen und des Renderings von physikalischen Effekten im Grafikprozessor. Mithilfe eines hoch ausgereiften Shader-Cores, der architektonisch ganz auf physikalische Berechnungen ausgelegt ist, verwirklicht die GeForce 8800 atemberaubende visuelle Effekte wie Rauch, Feuer und Explosionen mit höheren Frame-Raten als je zuvor. Durch die Verlagerung dieser dedizierten Funktionalität auf den Grafikprozessor wird die CPU entlastet und kann mehr Verarbeitungsleistung in die Game-Engine und die AI stecken, was das Gameplay insgesamt verbessert.

F: Warum hat eine GeForce 8800 GTX-Grafikkarte zwei SLI-Anschlüsse?
A: Der zweite SLI-Anschluss auf der GeForce 8800 GTX ist als Hardwareunterstützung für mögliche künftige Erweiterungen unserer SLI-Softwarefunktionalität vorgesehen. Bei den jetzigen Treibern wird nur ein SLI-Anschluss tatsächlich genutzt. Der SLI-Anschluss kann wahlweise mit dem rechten oder dem linken Set von SLI-Fingern verbunden werden.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest