PRODUKTINFOS
WEITERE INFOS
WICHTIGE LINKS

NVIDIA Quadro FX 4400G & NVIDIA Quadro FX 3000G

 


Die Revolution im Visualisierungsmarkt


cgw_2003_innovation.jpgDie NVIDIA Quadro® FX 4400G und 3000G erweitern die bewährte Grafikfunktionalität und Performance der NVIDIA Quadro FX 4400 bzw. 3000 um zwei innovative Ausstattungsmerkmale: Framelock und Genlock ermöglichen es dem Anwender, die Grafikausgabe mehrerer modellgleicher NVIDIA Quadro FX 4400G- bzw. 3000G-Karten mit externen Geräten zu synchronisieren. So eröffnen die beiden neuen Funktionen verschiedene Möglichkeiten für anspruchsvolle Visualisierungssysteme.

M_QFX_4400G_GPU.jpg

Dass NVIDIA Quadro-Produkte proprietäre UNIX-Systeme in Sachen Grafikleistung seit Jahren übertreffen, ist bekannt. Bisher war ihr Einsatz jedoch auf Standalone-Workstations beschränkt. Mit dem revolutionären Konzept der NVIDIA Quadro FX 4400G und 3000G ändert sich dies jetzt: Endlich werden die weit reichenden Grafikmöglichkeiten moderner PC-Workstations nun auch für Multisystem-Visualisierungsumgebungen und komplexe Systeme für die Film- und Videobearbeitung verfügbar.


Per Frame Lock können mehrere Grafikausgabekanäle synchronisiert werden – es entsteht ein großer "virtueller Bildschirm", der für skalierbare Performance von einem Multisystem-Cluster angesteuert werden kann.

Genlock (auch als "House-Sync" oder Haustakt bekannt) ermöglicht die Synchronisierung der Grafikausgabe mit einer externen Quelle und wird hauptsächlich in Film- und Videoschnittanwendungen eingesetzt.

API-Erweiterungen
Dank NVIDIAs umfassenden API-Erweiterungen für Linux (X und GLX) und Windows (WGL) können Grafikanwendungen die neuen Hardwarefunktionen der NVIDIA Quadro FX 4400G und 3000G optimal ausnutzen. Eine Beschreibung der gebräuchlichsten Erweiterungen finden Sie in der Technischen Übersicht: NVIDIA Quadro FX 3000G..

NVIDIA Quadro G-Sync und 4400G können über folgende Handelspartner bezogen werden:

  Leadtek
hp PNY Technologies



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest